Trotz recht kühlen Windes trafen sich am Samstag rund 40 Personen zur jährlichen Gewässer- und Dorfreinigung in der Gemeinde Apen. Unter den Teilnehmern waren Mitglieder des SFV, OBV, DRK und des Hegerings Apen. Auch einige jugendliche Mitglieder haben teilgenommen, welche durch solche Aktionen frühzeitig an den ordnungsgemäßen Umgang mit der Natur herangeführt werden.

Es konnten insgesamt wieder rund 5 Kubikmeter Müll in dem von der Fa. van Rüschen zur Verfügung gestellten Container gesammelt werden, darunter eine Matratze, Autoreifen, Eimer, Kübel, Glasflaschen, Dosen, Folie und vieles mehr. Insbesondere die weggeworfenen und zersplitterten Glasflaschen, aber auch der Plastikmüll, stellen immer wieder eine Gefährdung für die am und im Gewässer lebenden Tiere dar, aber auch für Menschen, die in eine Glasscherbe treten können. Leider müssen wir jedes Jahr wieder feststellen, dass gerade an den vielbefahrenen Straßen immer wieder sehr viel Müll herumliegt.

Vom Boot aus wurden die Naturschutzgebiete angefahren und der dort angeschwemmte Müll eingesammelt. Zum Abschluss trafen sich alle Beteiligten in den Fahrzeughallen der Aper Feuerwehr, wo sie sich bei Würstchen und Kartoffelsalat sowie heißen und kalten Getränken wieder stärken konnten. Betreut wurden sie hier von den Frauen des SFV Apen. Alle Teilnehmer waren der Meinung, dass diese Aktion wieder eine tolle Gemeinschaftsaktion im Sinne des Umweltschutzes, aber auch für die Bürgerinnen und Bürger und die Touristen in der Aper Gemeinde, darstellt. In gemütlicher Runde wurde in etlichen Gesprächen über die Aktion und deren Funde gesprochen.

Der SFV Apen bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihre aktive Hilfe und der zur Verfügung gestellten Fahrzeuge, der Fa. van Rüschen für den Container und der Aper Feuerwehr für die Nutzung des Feuerwehrgerätehauses. Dieses Jahr gilt auch dem DRK ein besonderer Dank, welcher trotz einer internen Veranstaltung mit ihrem Einsatzfahrzeug teilgenommen haben, durch dessen Absicherung auch die Berme des Nordlohkanals an der schnell- und vielbefahrenen Straße gereinigt werden konnte.

Die Fotos zur Aktion findet ihr hier: Klick!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok