Rund 60 Vereinsmitglieder und Gäste konnte Helmut Janßen, 1. Vorsitzender des Sportfischer-Vereins Apen, auf der letzten Jahreshauptversammlung im Aper Schützenhaus begrüßen. Neben dem Bürgermeister Mathias Huber waren auch Vertreter befreundeter Vereine, u.a. des Ortsbürgervereins und des Schützenvereins Apen zu Gast.

Anhand einer Präsentation, welche mit vielen Bildern bestückt war, führte er den Anwesenden die vielen Aktivitäten des letzten Jahres nochmals vor Augen. Neben den jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen, wie das Sträucher schneiden, die Gewässer- und Dorfreinigungsaktion mit dem OBV Apen und so manche Sitzung des Vorstandes oder aber auch die Rettung von über 500 Fischen aus der Großen Süderbäke aufgrund der extremen Trockenheit. Er dankte allen fleißigen Helfer für deren Engagement für den Verein und den Vorstandskollegen für die vielen geleisteten Arbeitsstunden.

Es wurden 19 Vereinsmitglieder für ihre 20- und 30-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Wilfried Ferdinand, Werner Lange und Hans-Dieter Pacholke wurden für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft mit der goldenen Vereinsnadel und einem Ehrenteller ausgezeichnet. Zudem wurden sie zu Ehrenmitgliedern ernannt. Gerade diese Vereinstreue zeichnet das besondere und gute Miteinander im Verein aus. Detlef Schulte und Johannes (Jonny) Böning haben für den SFV Apen seit 30 Jahre die Fischerlehrgänge in Apen durchgeführt. In dieser Zeit haben die beiden ca. 1000 Angler für den SFV Apen ausgebildet. Für diese enorme Leistung wurden sie ebenfalls geehrt und zu Ehrenmitgliedern des SFV Apen ernannt.

Der Gewässerwart Andre Strick konnte anhand der ausgewerteten Fangmeldungen berichten, dass im letzten Jahr im Durschnitt weniger Fisch gefangen worden ist. Dies kann auch wiederum am warmen Sommer gelegen haben, da die Fische zum Einen aufgrund der Wärme nicht in Beißlaune waren, zum Anderen es für die Angler einfach zu warm war, sich am Deich hinzusetzen. Trotzdem wurden dem Vorstand einige beachtliche Fänge gemeldet. So wurden wieder große Hechte, Karpfen, Aale und Zander gefangen. Die Zahl der gefangenen Welse ist auch im letzten Jahr wieder gestiegen.

Von einem kleinen Manko musste jedoch der Kassenwart Harald Rastedt berichten. Das Jahresergebnis schloss mit einem Minus von 23,60€ ab. In Anbetracht, dass wieder Sondertilgungen für die neue Halle gezahlt wurden und ausreichend liquide Mittel vorhanden sind, ist dies jedoch kein Grund zur Beunruhigung. Es kann weiterhin auf eine Beitragserhöhung verzichtet werden. Der Mitgliedsbeitrag des SFV Apen bleibt somit einer der günstigsten in der gesamten Umgebung.

Jan Volkmann, Jugendwart des SFV Apen, stellte die zahlreichen Jugendaktionen, u.a. Casting, Gemeinschaftsfischen und die Ferienpassaktionen, aus dem Jahr 2018 vor. Als besonderes Highlight war hier das Pfingstzeltlager mit den Dinkelfreunden aus Epe zu nennen. Hier galt es insgesamt rd. 30 Jugendliche über 4 Tage zu versorgen und mit verschiedenen Aktivitäten zu unterhalten. In diesem Jahr finden wieder viele Veranstaltungen statt, zu denen alle Vereinsmitglieder recht herzlich eingeladen sind. Für die Jugendgruppe wurden einige Castingtermine, ein Zielwerfen an Land, welches viel Geschick erfordert, angesetzt. Die Jugendbetreuer würden sich über eine rege Teilnahme der Jugendlichen freuen und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung. Wer sich über den Verein oder das Angeln in der Gemeinde Apen informieren möchte, kann dies auf der Homepage www.sfv-apen.de erledigen oder den Bürotag, jeweils dienstags in der ungeraden Woche zwischen 19:00 – 20:00 Uhr im Aper Schützenhaus, Zur Festung 16, besuchen. Hier steht der Vorstand für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok